Content & Vergnügen (Die Top 3 des CHSH 2017)

Nach überstandenem November steigt Anfang Dezember das Stimmungsbarometer wieder. Vorfreude macht sich breit. Auf Weihnachten, auf das neue Jahr — und vor allem auf die vielen Best-of-Jahreslisten.

Wir lieben Listen zum Jahresende! Insofern wollen auch wir eine Best-of-Liste präsentieren, wenn man denn bei Top 3 schon von einer Liste sprechen darf …

2017 stand für Hopp und Frenz mehr denn je im Zeichen von „Content first“: Aus Redaktionsbüro wurde Content House und zum Blattkritik Salon gesellte sich der Content House Salon. Die Veranstaltungsreihe bietet eine Plattform für den branchenübergreifenden Austausch zum Thema Content Marketing.

Gestartet am 27. Februar 2017, brachte die Reihe der nunmehr drei Content House Salons neue Erkenntnisse zu den Fragen, wie man Content Marketing als kleines und mittleres Unternehmen (KMU) mit begrenztem Marketingbudget richtig plant und umsetzt.

Unsere Podiumsgäste lieferten den Beweis, dass große Budgets nicht nötig sind, um mit Content Marketing erfolgreich zu sein. Oder wie unser Chefredakteur Michael Hopp sagt: „Man kann viel bewegen mit der Kraft des Geistes.“ In diesem Sinne möchten wir unsere Top-3-Content-Marketing-Cases der vergangenen Content House Salons vorstellen.

#1 — Blumenbüro Holland

Das Blumenbüro Holland ist eine unabhängige Stiftung mit dem Zweck, Blumen und Pflanzen stärker in das Bewusstsein der Konsumenten zu rufen. Blumengeschäfte, Gartencenter und andere Verkaufsstellen sollen einen festen Platz auf der Einkaufsliste haben.

Dass dies kein einfaches Unterfangen ist, erläutert Frank Teuber, Marketing-Manager beim Blumenbüro Holland, beim dritten Content House Salon: „Blumen sind etwas, das jeder mag und keiner braucht“.

Teuber lässt aufwendige Fotoproduktionen und Videos produzieren, die Blumen und Pflanzen als hochmoderne Accessoires inszenieren. Passend dazu werden Geschichten, DIY-Anleitungen, Best-of-Listen und Gewinnspiele auf den Webseiten tollwasblumenmachen.de und pflanzenfreude.de ausgespielt und über Facebook, Instagram, Twitter und Pinterest an die Zielgruppen getragen. Zusätzlich können sowohl Lifestyle- und Einrichtungsmagazine wie auch Blumenhändler alle Inhalte gratis downloaden und für ihre Kommunikationszwecke einsetzen.

#2 — Die Lech-Reporter

Authentizität ist der entscheidende Wert in der Kommunikation der Lechwerke, einem Energieanbieter aus Bayerisch-Schwaben. Für die Kampagne Die Lech-Reporter erzählen Menschen aus der Region ihre Geschichte, die mal mehr, mal weniger mit Energie zu tun hat. Etwa der Mönch, der seit 20 Jahren das kleine Wasserkraftwerk eines Klosters betreut. Tradition und Heimtverbundenheit sind die Werte, die dabei transportiert werden. Und heimatverbunden sind auch die Reporter: Sie stammen aus der Region, das Unternehmen hatte sie vorher öffentlich gesucht.

Beate Weiser und Sara Schaller, die Initiatorinnen der Kampagne Lechreporter, haben Videos schnell als passendes Medium erkannt. Sie seien emotional, jung und authentisch. „Und Dialekt bedeutet Heimat.“ Bewegtbild ist indes nur einer von zahlreichen Kanälen, gedruckte Kundenmagazin oder Spots im regionalen Fernsehen sind weitere. Die Verkaufszahlen, auch das eine Erkenntnis des Abends, schnellen nicht direkt in die Höhe. Doch die Kampagne erreicht die Menschen und bestimmt nachhaltig das Image des Energieanbieters.

#3 — Apfelbaum-Patenschaft

Was kann analoger sein als Apfelbäume? Dennoch vermarktet der Apfelpatenhof aus dem Alten Land Bäume auf digitalem Wege. Facebook, eine Apfel-Cam auf der Homepage und ein Newsletter („…der ist eigentlich viel zu lang…“) sind die Kanäle, auf denen der Apfelpatenhof der Brüder Axel und Jürgen Schuback von des Deutschen liebstem Obst erzählt.

Kunden übernehmen Patenschaften für einzelne Bäume und kommen im Herbst, um sie abzuernten. Und sie kommen in Scharen, wie wir uns selbst bei der Ernte im vergangenen Herbst überzeugen konnten. Was man von den Schubacks lernen kann: Geschichten, die man mit Lust und Gewinn erzählen kann, lauern überall. Man muss sie nur finden.

Comments(0)

Leave a Comment