Vinyl

Vinyl war das Thema des 8. Blattkritik Salon. „Die Schallplatte ist wieder da! Aber bleibt sie auch?”, wollte Michael Hopp von den Gästen des Salons wissen

Sehen Sie hier einige Impressionen des Abends

Lakritz-Schnecken – schmecken gut und sehen aus wie Baby-Vinyls

Die Vinyl-Heads haben auf dem Sofa Platz genommen

HuF-Redakteur Chris hält ein Schallplatten-Cover in die Luft? Wer kennt die LP?

Durfte an diesem Abend nicht fehlen: Gerion, Gründer von Hanse Platte


Die Schallplatte ist wieder da! Diese Nachricht war Vinyl-Fan Michael Hopp einen ganzen Blattkritik Salon wert. Im Zentrum der Blattkritik – erstmals durch externe Blattkritiker – stand das gerade erschienene, im Redaktionsbu?ro Hopp und Frenz betreute Bookazine Vinyl Stories

Vinyl war das Thema des 8. Blattkritik Salon. „Die Schallplatte ist wieder da! Aber bleibt sie auch?”, wollte Michael Hopp von den Ga?sten des Salons wissen. Am selben Abend stellte er mit Guido Neuhaus von Edel das gemeinsame Bookazine Vinyl Stories vor.
2,1 Millionen Vinyl-Platten wurden 2015 in Deutschland abgesetzt, in den USA 17 Millionen, das ist so viel wie 1988. Diese Dimensionen sind es, die das derzeitige Vinyl-Revival von vorhergehenden unterscheidet. Und: Es sind erstmals auch wieder die Jungen, die Vinyl kaufen – angelockt durch Lifestyle-Ketten wie Urban Out tters, die neben Pullis und Ka?ppis auch Platten verkaufen.

Sebastian Hinz vom Hhv.de Mag teilte die Begeisterung fu?r die schwarze Scheibe: „Vinyl hat einen performativen Charakter.” Mit dem Vertrieb von Platten und Mode hat er als einer der ersten Vinyl und Lifestyle zusammengebracht. Doch mit einem Marktanteil von 1,5 Prozent sei Vinyl weiterhin ein Nischenpha?nomen.

Wie sehr das Verha?ltnis zum Vinyl von der Community abha?ngt, in der man sich bewegt, besta?tigten Andrea Wienck und Sascha Ehlert. Fu?r die Verka?uferin des Hamburger Plattenladens Zardoz war Vinyl nie weg. Ehlert, Chefredak- teur des Indie-Magazins Das Wetter – Magazin fu?r Text und Musik, gab zu: „In meinem Kulturkreis hat jeder Vinyl.” Guido Neuhaus trat dem Vorwuf entgegen, mit dem Bookazine Vinyl Stories nur auf den Trend aufzuspringen: „Ich bin mit Platten aufgewachsen, ich kann heute noch jedes Cover beschreiben.” Dass Vinyl den Massenmarkt wieder erobern wird, glaubte Neuhaus allerdings auch nicht: „Das ist wie eine teure Flasche Wein. Die leistet sich nicht jeder.”