Gib kW ich will Spaß – Neue Kommunikation für neue Mobilität in Hamburg

Hamburg wird Weltstadt der Mobilität. 2021 findet hier der internationale ITS-Kongress statt, eine Art Weltausstellung der neuen Mobilität. Der Verkehrsmix ist heute schon so bunt und so vernetzt wie nie: Autos, öffentlicher Nahverkehr, Fahrräder, Carsharingangebote, perspektivisch verbunden mit autonom fahrenden Fahrzeugen – die Zukunft hat längst begonnen. „Mobilität und Kommunikation werden zunehmend eins“, sagt HuF-Chef Michael Hopp, „ohne App und Content kann ich heute doch nicht einmal aufs Fahrrad steigen.“ Alle Anbieter und Mobilitätsformen werben für sich und ihre Konzepte, auch schon im Hinblick auf die ITS. Wie sie das tun und welche Ziele sie damit verfolgen, präsentieren sie im Content House.

Hans Stapelfeldt | Logistik- Initiative Hamburg

Als ITS-Netzwerkmanager der Logistik-Initiative Hamburg bringt Hans Stapelfeldt Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung miteinander in Kontakt, um aus Ideen konkrete Projekte zu entwickeln, und treibt die ITS-Strategie der Hansestadt voran. Über 500 Mitglieder aus Transport und Logistik gehören dieser Initiative an. Stapelfeldt, der aus einer Hamburger Speditionsfamilie stammt, koordiniert auch den ITS-Weltkongress 2021 in Hamburg.

David von Oertzen | moovel

Als Head of Product verantwortet John David von Oertzen die Produktentwicklung der moovel Group GmbH. Das Tochterunternehmer der Daimler AG hat eine Mobilitäts-App entwickelt, die bundesweit Nutzern den besten Weg zu ihrem Ziel zeigt und dabei öffentlichen Nahverkehr mit umfangreichen Sharing-Angeboten kombiniert. Seit 2016 arbeitet der Wirtschaftsinformatiker für moovel. Zuvor realisierte er digitale Projekte für Kunden wie OTTO, Daimler und Lufthansa.

Michael Otremba | Hamburg Tourismus GmbH

Als Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH arbeitet Michael Otremba daran, den Erfolg touristischer Angebote Hamburgs zu stärken. Eine große Chance dafür, sieht er im ITS-Weltkongress 2021 („Intelligent Transport Systems“) in der Hansestadt. Zuvor war der studierte Sportökonom unter anderem beim Flughafen München sowie den Fußballvereinen Borussia Dortmund und 1860 München beschäftigt.

 

Prof.Dr.Gesa Ziemer | Hafencity Universität Hamburg

Die Professorin für Kulturtheorie und kulturelle Praxis ist Vizepräsidentin Forschung an der HafenCity Universität Hamburg und leitet das City Science Lab. Darin forscht die HafenCity Universität gemeinsam mit dem MIT Media Lab in Cambridge, Massachusetts über die Zukunft der Städte und die Mobilität von morgen. Gesa Ziemer ist außerdem Mitglied im Lenkungskreis Intelligent Transportation Systems (ITS) für die Wissenschaft der Stadt Hamburg.

Moritz Stumpf | Blockchain Solutions

Als Co-Founder und CEO von Blockchain Solutions beschäftigt sich Moritz Stumpf tagtäglich mit disruptiven Technologien, Innovationen, digitalen Prozessen und transformalen Veränderungen, die einen positiven Einfluss auf Business-Modelle sowie auf die Gesellschaft und die Wirtschaft insgesamt haben. In Partnerschaft mit dem Mobilitätsunternehmen UZE Mobility entwickelt er auf Basis der Blockchain-Technolgoie Innovationen, die die Mobilitätsbranche nachhaltig verändern werden.


Montag, 04. Februar 2019, 19 Uhr
Hopp und Frenz Content House, Fettstraße 19a, 20357 Hamburg
Die Teilnahme ist kostenlos und begrenzt auf 70 Personen.
Melden Sie sich bis spätestens Freitag, den 01. Februar 2019 bei Svenja Inés Martens per Mail an: sim@hoppundfrenz.de