Blattkritik Salon

Der Blattkritik Salon Hamburg ist eine Blattmacher- und Gründerplattform. Print-, Online- und Hybridmedien werden vorgestellt und im Hinblick auf medienübergreifende Strategien diskutiert. Einen zusätzlichen Überblick über die Salons #1 bis #9 liefert unsere Zeitung „Contact is Content”.

Blattkritik Salon #5
Der St. Pauli Code

„On- und Offline, regional und hyperregional: Welche Medien braucht Hamburg?“, lautete es diesmal auf der Einladung. Der 5. Blattkritik Salon hatte ein heftig diskutiertes Thema

Der St. Pauli Code

Blattkritik Salon #4
Women’s Summit

Analog, digital, scheißegal! Im Herbst 2015 trafen sich weibliche Chefredakteure im Blattkritik Salon und diskutierten – ihre Konzepte. Von Wellness bis Punk und Erwachsenwerden (Neon). Gemeinsame Überzeugung: Ob Print gewinnt, entscheidet sich im Internet

Der St. Pauli Code

Blattkritik Salon #3
Indie oder Corporate Publishing?

Eine Auflage von zwei Millionen verteilt sich auf 70 Titel: Der deutsche Interior-Markt ist vital. Und was bieten die einzelnen Magazine? Das diskutierten Michael Hopp und Co-Moderator Alexander Garbe mit den Chefredakteuren von drei Wohnmagazinen und einem Online-Portal beim 12. Blattkritik Salon.

Max Dax und Ale Dumbsky im Gespräch

Blattkritik Salon #2
Start-up oder Verlagsnische?

Sind die Independent-Magazine die Medienbranche von morgen? „In zehn Jahren, wenn es keine Verlage mehr gibt, sind wir schon da.” Dieses Zitat findet sich in einem Text von Cordt Schnibben über die Zukunft des Journalismus, vor einiger Zeit im Spiegel erschienen.

Der St. Pauli Code

Blattkritik Salon #1
Print oder online?

Zur Premiere der Veranstaltungsreihe stand die Auseinandersetzung mit zwei aktuellen Medienprojekte auf dem Programm, deren Macher auf die Frage „Wie gehen wir mit dem Medienwandel um?” recht unterschiedliche Antworten gefunden haben

Der St. Pauli Code
Scroll to Top